KOV Konzept 

Ansprechpartnerin: Jannike Thomas & Kathrin Lippert

An der Grundschule Rhüden gibt es seit einigen Jahren Erfahrungen mit Kindern, die aufgrund von besonders starken Leistungen, ein Schuljahr übersprungen haben. Hierbei wird vorab das sogenannte „Drehtürenmodell“ erfolgreich angewendet. Hierbei wird es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht in bestimmten Fächern und Stunden am Unterricht des nächsthöheren Jahrgangs teilzunehmen, um sich einen Eindruck der dortigen Leistungsanforderungen verschaffen zu können. Außerdem wird eine vorzeitige Einschulung von Kann-Kindern nach eingehenden Beratungen von allen Betroffenen vorgenommen. Besonders gute Leser/innen lesen den Kindergartenkindern im Rahmen eines Schnuppertages im Halbjahr vor der Einschulung vor.

 

In folgenden Bereichen finden lernfördernde Maßnahmen statt:

 

Musischer Bereich

  • Musikprojekte (zwei AG Angebote der Kreismusikschule & Instrumentalunterricht in der Schule)

  • Vorführungen einer Lerngruppe bei außerschulischen Veranstaltungen im Ort und in der Schule (regelmäßig stattfindende Aulastunden, Bücherwoche, Schulfeste)

  • Einzelvorführungen bei Schulversammlungen in der Aula

Verbaler Bereich

  • Förderung der Lesekompetent durch Leseprojekte: Vorlesen und Präsentieren von Lernergebnissen in den 1. Klassen, Aufführungen bei der Bücherwoche, Vorlesewettbewerb im Rahmen der Bücherwoche

Sozialer Bereich

  • Lesetraining in Tandems

  • Mathe Knobel AG JHG 3-4

  • SuS der 4. Klassen verwalten mit einer Lehrkraft die Schülerbücherei

  • Klassenrat & Schülerrat (Klassensprecher treffen sich regelmäßig mit der Schulleitung)

Mathematischer Bereich

  • Knobel AG

  • Mathematikförderband in JHG 4 (drei Leistungsgruppen aus zwei 4. Klassen)

  • Teilnahme an verschiedenen Mathematikwettbewerben

Arbeiten mit IuK-Medien

Alle Klassen- und Gruppenräume sind vernetzt und verfügen über einen Internetzugang. Für je zwei Klassen stehen 4-5 Laptops und 16 IPads zur Verfügung.

  • Umgang mit dem Internet

  • Anwendung verschiedener Programme

  • Anwendung der Lernprogramme und Lernapps für die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch

  • Medien AG

Weitere Maßnahmen zur Lernförderung

  • Vorzeitige Einschulung

  • Als Maßnahme der äußeren Differenzierung können die SuS in bestimmten Fächern am Unterricht der nächst höheren Klassenstufe teilnehmen

  • Überspringen eines Jahrgangs

  • Binnendifferenzierende Maßnahmen – Zusatzangebote- Knobelangebote- Lernen an Stationen- Tagesplanarbeit- Projektarbeit- Freiarbeit- Vorträge & Aufführungen – AG-Angebote

  • Kooperationen mit Parallelklassen

 

Unser Ziel ist es, bereits bestehende Strukturen auszubauen und zu erweitern, um begabungsgerecht fördern zu können. Konkret bedeutet dies für unsere Schule Spezialisten für Teilbereiche einzubinden und die Kooperationen mit den Kindergärten, den Grundschulen und den weiterführenden Schulen zu intensivieren.

 

Maßnahmen im Verbund

Die Grundschule Rhüden führt im Rahmen der Begabungsförderung ein einstündiges Förderband in den 4. Klassen durch. Hierbei werden mathematische Begabungen klassenübergreifend gefördert. Außerdem wird regelmäßig eine Mathematik Knobel-AG und eine Forscher-AG für den 3. und den 4. JHG angeboten und hierbei werden mathematische Begabungen jahrgangsübergreifend gefördert. Im Rahmen der Vernetzung mit den Kindertagesstätten in unserem Einzugsbereich bieten wir „Schnuppertage“ an. Die lesestarken SuS gestalten Stunden für die Kinder, die eingeschult werden sollen. Die Schule nimmt an den Angeboten des Kooperationsverbundes teil.